Fünf Hausmittel gegen Pickel

Wenn du beim Blick in den Spiegel am Morgen einen Pickel entdeckst, möchtest du diesen sicher schnell wieder loswerden. Aber nicht immer liegen entsprechende Hilfsmittel wie Anti-Pickel-Pflaster im Schrank und Ausdrücken ist auch keine sinnvolle Alternative. Stattdessen kannst du jedoch im Notfall auf bewährte Hausmittel zurückgreifen, welche effektiv gegen Pickel sind. Diese sind vor allem aufgrund ihrer antibakteriellen und entzündungshemmenden Eigenschaften gegen Pickel geeignet, können aber auch helfen die Pusteln schnell auszutrocknen.

1. Zitronensaft wirkt antibakteriell

Zitronensaft hilft aufgrund seiner antibakteriellen Wirkung gegen Pickel. Auf die Verwendung von Zitronensaftkonzentrat sollte wegen der zusätzlichen Inhaltsstoffe allerdings verzichtet werden. Deutlich besser geeignet ist der Saft einer frischgepressten Zitrone, welchen du einfach mit einem Wattestäbchen grosszügig auf die betroffene Hautstelle auftragen kannst.

2. Honig und Aloe Vera auch zur Vorbeugung geeignet

Ein weiteres Mittel gegen Pickel ist Honig. Er enthält wohltuende Enzyme für die Haut und wirkt antibakteriell. Allerdings kann aus Honig auch eine Gesichtsmaske zubereitet werden, welche präventiv gegen Pickel hilft. Diese sollte mit Quark und Aloe Vera kombiniert werden und kann zweimal wöchentlich auf die Haut aufgetragen werden. Da Aloe Vera entzündungshemmend wirkt, ist eine Maske kombiniert mit Honig sowohl vorbeugend als auch zur Behandlung von bestehenden Pickeln zu empfehlen.

3. Teebaumöl gegen Pickel

Ein altbewährtes Hausmittel gegen Pickel ist das Teebaumöl, welches in einigen Haushalten aufgrund seiner vielseitigen Anwendungsmöglichkeiten vorrätig ist. Wegen seiner ätherischen Öle hilft es etwa bei Wunden oder Mückenstichen, ist aber auch gegen fettige Haare geeignet. Teebaumöl besitzt antibakterielle und entzündungshemmende Eigenschaften und trocknet Pusteln des Weiteren zügig aus. Viele Pharmaunternehmen verwenden das Öl daher als Bestandteil in ihren Mitteln gegen Pickel.

4. Apfelessig zum Austrocknen von Pickeln

Apfelessig ist aufgrund des hohen Säuregehalts ebenfalls gut geeignet, um Pickel schnell auszutrocknen und wird mit dem Wattestäbchen auf die entsprechende Hautstelle aufgetragen. Alternativ ist aber auch ein Dampfbad mit Apfelessig sehr zu empfehlen. Durch die Hitze öffnen sich die Poren, wodurch die Dämpfe in die Haut eindringen können. Dadurch entfaltet sich die antibakterielle Wirkung des Apfelessigs deutlich besser, was besonders bei entzündeten Pickeln hilfreich ist.

5. Heilerde

Viele fertige Masken für das Gesicht enthalten Heilerde, welche für ihre reinigende Wirkung bekannt ist. Mit Heilerde werden sowohl Bakterien entfernt als auch Entzündungen gehemmt. Als Sofortmaßnahme gegen Pickel ist Heilerde ebenso wirksam. Dabei muss jedoch nicht zwangsläufig auf teure Beautyprodukte zurückgegriffen werden. Heilerde ist in Pulverform zum Anrühren in jeder Drogerie erhältlich und ein reines Naturprodukt. Da sie auch gegen Sodbrennen oder Magen-Darm-Beschwerden hilft, sollte sie in keinem Haushalt fehlen.